Lesekino am Zeugnistag

Um den Schülerinnen und Schülern das Warten auf die Zeugnisübergabe zu verkürzen, veranstalteten die Lehrkräfte der Grundschule zum Halbjahresende zum zweiten Mal ein Lesekino.

Schon im Vorfeld durfte sich jedes Kind eine Eintrittskarte für ein Buch seiner Wahl sichern. Um die Entscheidung zu erleichtern, gestalteten die Schülerinnen und Schüler der 4a Plakate zu den Büchern und stellten diese kurz vor.

Durch die große Bandbreite der Buchtitel war für jedes Kind etwas Passendes dabei. So lernten die Erst- und Zweitklässler zum Beispiel in *Fünf Gramm Glück* die Lebensgeschichte einer Brotdose kennen, flogen mit dem Drachen Kokosnuss nach Afrika zu den wilden Tieren oder besuchten den Löwen in der Bibliothek. Andere verfolgten die Abenteuer der Olchis, besuchten mit der Kuh Lieselotte den Bauernhof oder fieberten mit, als King-Kong, das Krimischwein, Einbrecher beschattete. Und sind wir nicht alle *Irgendwie Anders*, so wie das kleine Wesen aus dem gleichnamigen Buch, das sich so sehr einen Freund wünscht?

Die Dritt- und Viertklässler gingen mit den Cityflitzern auf Klassenfahrt, verfolgten spannende Abenteuer der ??? und besuchten die Schule der magischen Tiere. *Polly Schlottermotz* und *Das Geheimnis im 13. Stock* rundeten das vielfältige Lesevergnügen ab.

Hinterher waren sich alle einig, dass so ein Lesekino eine großartige Abwechslung ist und dass die Zeit bis zur Zeugnisübergabe wie im Fluge verging.

Ein besonderer Dank geht an die Klasse 4a und Frau Brocks für die Vorbereitung und Durchführung der Aktion 🙂

Alexandra Aust